Das bin ICH

 

Tanja Sperber, Ehefrau, Mama, Tochter, Schwester, Tierliebhaberin und Open-Heart-Coach.

 

Geboren wurde ich im Juli 1977 im ostwestfälischen Herford.

 

Die ersten Jahre meiner Kindheit waren ganz normal bis zum Jahr 1986. Mein Vater verstarb plötzlich und wie ich heute weiß, gingen damit die Lernaufgaben in meinem Leben los.

 

Die folgenden Jahre waren nicht einfach. Mein Papa fehlte, der "Stiefvater" kein einfacher Mensch und das Erwachsen werden wirklich nicht einfach.

 

Meine Oma war mir eine sehr große Stütze in dieser Zeit. Sie war wirklich alles für mich. Doch auch sie verstarb 1992 ganz unerwartet und ich fühlte mich so richtig allein. Meine Stütze war nicht mehr da und meine Rückenprobleme fingen an.

 

Ich habe dann meine Schule beendet, eine Ausbildung abgeschlossen und mich weiterhin den Prüfungen des Lebens hingegeben.

 

In dieser ganzen Zeit habe ich mir viel Unterstützung geholt. Die Schulmedizin, Psychologen und alternative Medizin wie Heilpraktiker (mit verschiedenen Methoden) oder Osteopathie. Geholfen haben sie mir - zum Teil leider nur kurzfristig.

 

Und dann kam das Jahr 2010. Es war im August und ich bekam nicht mehr den "Wink mit dem Zaunpfahl" gezeigt sondern es wurde mit der Latte zugeschlagen!

 

Plötzlich hieß es "Lebensgefahr"! Ich hatte eine Schultervenenthrombose mit beidseitiger Lungenembolie. Laut den Ärzten war es 5 vor zwölf. Jetzt ging meine Achtbahnfahrt des Lebens so richtig los. Ich litt unter Panikattacken, die nicht nur mein Leben sondern auch das meiner Familie sehr belastet haben.

 

Ich lernte Yoga kennen und es begleitet mich noch bis heute. Das konzentrieren auf die Atmung hat mich schon sehr unterstützt, wenn die Panik plötzlich wieder da war. Ich lernte Reiki kennen und wusste auf einmal ganz genau, welchen Weg ich gehen wollte. Ich lernte verschiedene Methoden kennen (astrologische Symbolaufstellung, energetsiche Fußmassage, die Engel von Ingrid Auer) und merkte, jetzt passiert eine Veränderung in meinem Leben.

 

Mit den himmlichen Werkzeugen - die Engel - von Ingrid Auer kam für mich der Durchbruch. Blockaden und gesundheitliche Probleme, die kein Arzt oder Heilpraktiker in den Griff bekommen hatte bzw. sich erklären konnte, durfte ich bearbeiten und lösen.

 

Ich wusste endlich wie ich arbeiten möchte und habe 2018 die Open-Heart-Coaching-Ausbildung nach Ilka Plassmeier abgeschlossen. Ich bin so glücklich darüber, was alles passieren und sich verändern kann, wenn mit Energie- und Seelenarbeit der feinstoffliche Körper ausgeglichen und harmonisiert wird.

Auch heute fordert mich das Leben - doch es ist viel einfacher als früher und wenn ich mit meinen Methoden nicht weiter komme - ein Chirug kann sich auch schlecht selbst operieren - hole ich mir Unterstützung.

 

Zusätzlich unterstützt mittlerweile DeLila meine Kunden, meine Familie und mich auch im Alltag. Ich durfte lernen: " Es gibt für alles eine Lösung - auch wenn wir dies im ersten Augenblick nicht wahrnehmen."

 

Selbsthilfe und Eigenverantwortung ist ein großes Thema.

 

KONTAKT

Tanja Sperber - Zeit für Sein

Wilhelm-Mellies-Str. 34 

32120 Hiddenhausen

Telefon: 0 52 21 - 275 63 44

Email: tanja-sperber@hotmail.de

Termin - Zeiten

Montags bis Samstags

gerne nach Deinen Wünschen

-

jedoch nur nach telefonischer Vereinbarung


© 2019 Tanja Sperber - Zeit für Sein in Hiddenhausen